Karpaltunnelsyndrom

Gefühlsstörungen im Daumen

Ursache
Es kommt zu einer Einengung des Mittelnervs (Nervus medianus), beugeseitig am Handgelenk (zwischen Daumenballen und Kleinfingerballen). Ausgelöst durch Stoffwechselerkrankungen (Diabetes mellitus, rheumatische Erkrankungen), Unfälle oder meist auch ohne erkennbare Ursache.

Beschwerden
Gefühlsstörungen im Daumen, Zeige- und Mittelfinger (bamstiges Gefühl) und zusätzliche Schmerzen im Handgelenksbereich, welche bis zur Schulter ausstrahlen können.

Therapie
Zur Untermauerung der Diagnose wird die elektroneurographische Untersuchung durchgeführt und klassischer Weise mit einer Nachtlagerungsschiene (Handgelenk) begonnen. Der elektroneurographische Befund entscheidet über die Notwendigkeit einer Operation. Dieser kann mitunter normal ausfallen, obwohl der Nervus medianus eingeengt ist. Deshalb empfiehlt sich in solchen Fällen ein hochauflösender Ultraschall (Sonographie), um die Situation mittels Bildgebung darzustellen und herauszufinden, ob es sich um eine Nerveneinengung handelt. Ambulant und in örtlicher Betäubung wird der entsprechende Nerv dann aus seiner Einengung befreit.

Postoperativ
Schonung für zwei Wochen. In seltenen Fällen muss eine Physiotherapie verordnet werden.

© , Dr. med. univ. Veith Moser - Facharzt für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie, Nervenchirurgie und Handchirurgie