Dr. med. univ. Veith Moser

Veith Moser beendete sein Medizinstudium an der Universität Wien im Jahr 2000 und legte 2006 seine Prüfung zum Österreichischen und Europäischen Facharzt ab.

Schon während des Studiums zeigte sich sein Interesse für Plastische Chirurgie, sodass er bereits als Student an der Klinischen Abteilung für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie am AKH Wien sowohl als wissenschaftlicher als auch freier klinischer Mitarbeiter einen tiefen Einblick in das gesamte Spektrum dieses medizinischen Fachgebietes erhielt.

Darüber hinaus profitierte er noch während seiner Ausbildungszeit zum Facharzt (AKH Wien, Leiter: Univ. Prof. Dr. M. Frey) von einem längeren Aufenthalt an einer der bekanntesten und größten handchirurgischen Kliniken Europas, Bad Neustadt an der Saale, Deutschland.

Als sein Mentor Prof. Dr. Pietro Giovanoli zum Ordinarius für Plastische Chirurgie nach Zürich berufen wurde, holte er auch Veith Moser an die Schweizer Universitätsklinik. Dort erweiterte und etablierte er als leitender Oberarzt die Abteilung für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Da im Univ-Spital Zürich exklusiv alle bundesweiten Diagnosen Transsexualismus F 64.0 (ICD code) konservativ und operativ betreut werden, führte er, innerhalb seiner 4-jährigen Tätigkeit, alle diesbezüglichen chirurgischen Eingriffe – sowohl màf als auch fàm – durch.

Seit Dezember 2009 arbeitet er im UKH (Unfallkrankenhaus der AUVA) Lorenz Böhler in Wien und ist dort als OA sowohl für die Plastische und Rekonstruktive, als auch die Hand- und Nervenchirurgie zuständig. Gemeinsam mit Dr. Shirin Milani gründetete er das Moser Milani MedSpa, eine in Österreich einmalige Ordination, in deren Räumlichkeiten sich sowohl umfassende medizinische als auch kosmetisch/ästhetische und regenerative Behandlungen unter einem Dach befinden.

Mit regelmäßigen persönlichen Fortbildungen bei renommierten Ästhetisch Plastischen Chirurgen – vor allem in Europa und den USA – hält Veith Moser seine Operations- und Behandlungstechniken auf höchstem internationalen Niveau und Standard.

Er ist Erst- und Mitautor mehrerer plastisch chirurgischer Publikationen und hält regelmäßig Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen und Symposien.

Ethik
Die Medizin im Dienst am Menschen ist die Motivation und oberstes Gebot seiner Berufung. Soziales Engagement nicht nur ein persönliches Anliegen, sondern eine Selbstverständlichkeit. Eine besondere Herzensangelegenheit bilden jährliche Pro Bono-Projekte, in deren Rahmen er hilfsbedürftige Menschen, vor allem Kinder, welche durch Kriegsfolgen in Krisengebieten oft schwer entstellt sind, operiert und behandelt.

Kompetenzen und Schwerpunkte

  • Ästhetische Chirurgie (Brustchirurgie, Ästhetische und Rekonstruktive Gesichtschirurgie)
  • Handchirurgie
  • periphere Nervenchirurgie, Nervenschmerz
  • Verbrennungschirurgie
  • Rekonstruktive Chirurgie (Korrektureingriffe jeglicher Art. Z. B. angeborene Fehlbildungen, misslungene Operationen, Komplikationen etc.).
  • Transgender Surgery (geschlechtsanpassende Chirurgie)

Veith Moser über sein Leben als Plastischer Chirurg
Nach begonnenen Maschinenbau-, Jus- und Betriebswirtschaftsstudien fand er nach der Brustkrebsdiagnose seiner Mutter die wahre Berufung in der Medizin…

© , Dr. med. univ. Veith Moser - Facharzt für plastische, ästhetische und rekonstruktive Chirurgie, Nervenchirurgie und Handchirurgie